MBSR

Mindfulness-based Stress Reduction

 

Stressbewältigung durch Achtsamkeit


MBSR nach Prof. Jon Kabat-Zinn ist ein weltanschaulich neutraler und ganzheitlicher Ansatz zur Stressbewältigung durch Achtsamkeit. Inzwischen umfangreich erforscht, ist die Wirkung von MBSR wissenschaftlich erwiesen.

 

Wesentliche Elemente des MBSR-8-Wochen-Trainings:

Im Mittelpunkt des Trainings steht die intensive Schulung der Achtsamkeit während der wöchentlichen Treffen und zu Hause:

 

1. Tägliche Praxis: 

Das Herz des MBSR-Kurses besteht aus dem täglichen 45-minütigen Üben der formellen und informellen Praxis (siehe 2. und 3.), sowie dem reflektieren und protokollieren der dabei unter jeweils ausgewählten Beobachtungsgesichtspunkten gemachten eigenen Erfahrungen.

 

2. Formelle Praxis:

Im Verlauf eines 8-wöchigen Kurses werden vier verschiedene Formen der Körper- und Achtsamkeitsmeditation erlernt und geübt:

  • Body-Scan
  • Einfache und sanfte Yoga-Übungen
  • Sitzmeditation
  • Gehmeditation

Alle vier Meditationsübungen haben das Ziel, die Eigenwahrnehmung von Körperempfindungen, Gefühlen und Gedankenmustern zu fördern.

 

3. Informelle Praxis:

 

Alltägliche Tätigkeiten wie beispielsweise das Duschen, Telefonieren, Essen, Zähneputzen etc. werden bei der informellen Praxis achtsam ausgeführt. 

Die Teilnehmenden werden angeregt, durch wöchentlich wechselnde Übungsaufgaben das im Kurs Erlernte in den eigenen Alltag zu integrieren. 

 

4. Schwerpunktthemen:

Bei jedem Treffen steht ein Schwerpunktthema im Vordergrund.

Themen sind z.B.: Möglichkeiten und Grenzen der Wahrnehmung, automatische Stressreaktionen, Stressverstärker, aktive Stressbewältigungsmöglichkeiten, achtsame Kommunikation, Umgang mit Gefühlen, achtsames Essen, Gesundheit und Selbstfürsorge.

 

5. Achtsamkeitsqualitäten:

Sieben innere Haltungen werden eingeübt: Nicht-Bewerten, Geduld, Anfänger-Geist (Offenheit), Vertrauen, Nicht-Greifen (nicht nach etwas streben), Akzeptanz und Loslassen (nicht anhaften).

 

 

Die individuellen Erfahrungen jedes Teilnehmenden werden eingehend reflektiert.

Das Thema Stress wird im Kurs umfassend beleuchtet, seine Ursachen und Folgen sowie heilsame Möglichkeiten des Umgangs.

MBSR eignet sich nicht nur für Menschen, die sich vorbeugend mit dem Thema Stress auseinander-setzen möchten, sondern für all jene, die Stress und Leiden erfahren, sei es in der Familie/Partnerschaft, im Beruf, in der Gesellschaft/Umfeld, in der Selbsterfahrung, in einer Krankheit bzw. in der Gesamtheit des eigenen Daseins.  

MBSR wird u.a. empfohlen bei:

  • Burnout und Depression
  • Angststörungen
  • Psychosomatischen Erkrankungen
  • Therapieunterstützend bei Herz- und Krebserkrankungen etc.
  • Chronischen Schmerzen

Hinweis: 

Sollten Sie Symptome einer körperlichen oder psychischen Erkrankung bzw. Störung bei sich wahrnehmen, ersetzt ein MBSR-Kurs keinesfalls eine ärztliche Anamnese, Diagnostik und Therapie!

Bitte wenden Sie sich in jedem Fall an einen Hausarzt/Facharzt Ihres Vertrauens!

Was bewirkt MBSR?

Regelmäßige Achtsamkeitsübungen führen zu bestimmten und beabsichtigten Wirkungen:

  • Entwicklung von Einsicht und Klarheit (die Welt zunehmend so wahrnehmen, wie sie ist)
  • Verfeinerte Selbstwahrnehmung
  • Erhöhte Toleranz gegenüber negativem Erleben, Ruhe, innerer Frieden und Gleichmut
  • Entwicklung der Freiheit zu handeln oder Handlungen zu unterlassen
  • Befreiung von Leid in umfassendem Sinne oder von einzelnen Symptomen im Sinne einer Heilung
  • Entwicklung von Selbstmitgefühl
  • Entwicklung von Liebender Güte, Mitgefühl und Mitfreude
  • Intensivierung von Wahrnehmung und Erleben
  • Erhöhung von Lebensfreude und Lebensqualität
  • Verbesserung zwischenmenschlicher Beziehungen
  • Verbesserung der Selbstregulation
  • Erhöhung der Effektivität des Handelns
  • Zunahme von Präsenz
  • Öffnung für neue Erfahrungen

 Quelle: Harrer, M.E./Weiß, H., Wirkfaktoren der Achtsamkeit, Schattauer 2016, S. 32

 

Um diese Früchte der Meditation ernten zu können, bedarf es einer regelmäßigen täglichen Praxis. Den Grundstein dafür kann ein MBSR-Kurs legen.

"Die Meditation ist eine Art von Beschäftigung,

wenn nicht gar die einzige,

bei der es nicht darum geht, etwas zu erreichen,

oder irgendwohin zu gelangen,

sondern darum, vollkommen da zu sein."



"Wir müssen bereit sein, alle Ziele, die wir zu erreichen hoffen, loszulassen

und uns völlig dem Sein zu überlassen, 

alles, was geschieht oder nicht geschieht

mit einem offenen, unvoreingenommenen Herzen zuzulassen."




 "Die Achtsamkeitsmeditation unterscheidet sich wesentlich von den vielen heutzutage 

praktizierten Entspannungs- und Stresskontrolltechniken.

Der wesentliche Unterschied liegt darin, 

daß sie die Tür öffnet zur direkten inneren Erfahrung des Ganz-Seins,

was bei der Anwendung von Techniken, die das Erreichen bestimmter Ziele ins Zentrum rücken,

nicht so ohne weiteres der Fall ist. 

Im Mittelpunkt der Achtsamkeitsmeditation steht...

bewußtes Nicht-Tun und Sein."



YouTube:  Trailer - From Business to being (German)